UNESCO-Kommision

Mit Juli 2019 wurde das Projekt Klosterarbeiten in die Liste der Good Practice Beispiele der Österreichischen UNESCO-Kommision aufgenommen:

Folgendes schrieb uns die UNESCO-Kommission:

„…die Österreichische UNESCO-Kommission freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass das Projekt Klosterarbeiten von der Österreichischen UNESCO-Kommission gemeinsam mit den Expert*innen des Fachbeirats für das immaterielle Kulturerbe als Beispiel Guter Praxis ausgezeichnet wird. Das Projekt entspricht den Grundsätzen und Zielen des UNESCO Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes von 2003 in besonderer Weise.
Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren vor allem die umfassenden Dokumentations-, Forschungs-, und Vermittlungstätigkeiten der Werkgruppe Klosterarbeiten, die dazu geführt haben, dass das traditionsreiche Kunsthandwerk wieder vermehrt praktiziert wird. Die vom Verein gesetzten Maßnahmen zur kreativen Weitergabe dieser komplizierten, historischen Techniken sowie deren Präsentation in Ausstellungen haben Modellcharakter und tragen wesentlich zur nachhaltigen Pflege des immateriellen Kulturerbes bei.“

Lasst uns gemeinsam dieses wertvolle Kunsthandwerk weitertragen!

www.unesco.at